3D Röntgendiagnostik

Auf herkömmlichen Röntgenaufnahmen werden Strukturen zweidimensional dargestellt. Sie sehen aus wie eine Art Foto. So kann ein Zahn nur von einer Seite betrachtet werden. Zudem gibt es keine Möglichkeit, einen Blick „hinter“ den Zahn zu werfen. Mit der 3D Röntgendiagnostik (Digitaler Volumentomograph, DVT) ist das anders.

Wir können das Bild drehen und auf diese Weise Strukturen von verschiedenen Seiten ansehen. Zudem ist die Strahlenbelastung deutlich geringer als bei konventionellen Röntgenaufnahmen.

Foto zeigt 3D Röntgenbilder für die Planung einer Implantation

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin

Perfekte Planung einer Implantation mit 3D Röntgendiagnostik

Dreidimensionale Röntgenaufnahmen sind immer dann empfehlenswert, wenn bestimmte Strukturen in ihrer räumlichen Ausdehnung ausgemessen werden müssen. In der Zahnmedizin ist das 3D Röntgen mittlerweile unverzichtbar bei der Planung eines Implantats, um umliegende Nerven zu schonen.

Auch in diesen Fällen ist die DVT empfehlenswert

Auch bei der Vorbereitung einer Weisheitszahnentfernung sind DVT-Aufnahmen empfehlenswert. Sogar bei unklaren Beschwerden können DVT-Bilder helfen: Anhand der speziellen Röntgenaufnahmen können wir feststellen, ob z. B. eine Entzündung im Kieferknochen vorliegt, wie dicht eine Wurzelfüllung ist oder ob ein Zahn in einem unsichtbaren Bereich gebrochen ist.